Mariechen Ernennung 2010

Pünktlich um 20:11 Uhr fand sich am Freitag den 08.01.2010 die Funkengarde des KV Escher Wend im »Alten Gefängnis« zur Mariechens Ernennung ein. Horst Walgenbach, Major der Funkengarde a. D., hatte zu diesem Event eingeladen. Mit zwei alten karnevalistischen Escher Lieder stimmte er die Funkengarde auf die bevorstehende Ernennung ein. Sehr erfreut war er, dass er seit langer Zeit auch wieder einen neuen Gardeoffizier in Amt stellen durfte. Marvin Simon stellt sich der Aufgabe und übernimmt somit, mit den schon alt gedienten Mario Paucken und Eric Schwarz, den Schutz der Funkenmariechen. Nun wurde es eng im Gefängnis, gleich sechs neue junge hübsche Damen wollten in das Amt des Funkemariechen erhoben werden. Der Major a. D. lies sie antreten und erklärte ihnen ihre Rechte und Pflichten. Dann wurde jedes einzeln mit einem Säbelschlag ins Amt erhoben. Somit dürfen sich jetzt Hannah Weber, Christina Battis, Pia Steffes, Carina Pauly, Rebecca Hammes und Hannah Schäfer Funkenmariechen des KV Escher Wend nennen. Mit einem schönen Blumenstrauß in rot und weiss und einer Entschuldigung, da er das noch amtierende Mariechen Sarah Spier, in der letzten Session wegen Krankheit ein wenig vernachlässigt habe, entliess er sie aus ihrem Amt. Ebenso bedankte er sich bei den Ausgeschiedenen Funkenmariechen Syster Brantzen, Natalie Arnicot, Julia Klinkner und Susanne Spier für ihre Dienste in der Funkengarde. Nun kam das, was laut Horst Walgenbach, immer das Schwierigste ist am Anfang einer jeden Session. Er muss, unter zu Hilfenahme des Ehrenmajors Klaus-Werner Juchem, ein neues Mariechen für die kommende Kampagne suchen. Die Wahl fällt nie leicht, weil das damit bestimmte Oberhaupt der Funkengarde und Repräsentant des KV Escher Wend, in dieses Amt passen muss. Horst erklärte seine Beweggründe und Klaus-Werner stellte Carina Stein als Mariechen der rot weissen Funken vor. Sie erhielt die Ehrenzeichen, die besonders durch den weissen Hut, die Achselklappen und die Ehrenschnur auffallen. Nach dieser Amtshandlung bedankte sich der ehemalige Sitzungsleiter und Major a. D. bei allen Anwesenden für ihre Bereitschaft wieder an Karneval tätig zu werden und dann hatte er noch eine Überraschung parat. Er bat den amtierenden Sitzungsleiter Markus Laux zu sich. Horst hatte einen Orden in der Hand, der auf eine lange Geschichte zurückblicken konnte. Denn diesen Orden hatte er von seinem »Pättje« Winfried Laux bekommen, als er in seine karnevalistischen Fußstapfen gestiegen ist. Und da Markus halt sein Patenkind sei, sollte er nun diesen Orden weiter tragen. Es sei halt der »Pättjesorden«. Er wünschte Markus für die kommende Session viel Erfolg bei den Auftritten des Escher Wend und lud dann das anwesende närrisches Volk im Anschluß zu einem kleinen Umtrunk ein.

Mehr Über uns

Termine

  • 22.02.2019 - 1. Große Kappensitzung in der Pommerbachschule
  • 01.03.2019 - Kinder- und Jugendkarneval in der Pommerbachschule
  • 02.03.2019 - 2. Große Kappensitzung in der Pommerbachschule
  • 04.03.2019 - Rosenmontag Zug in Kaisersesch

Kontakt

Wappen KV Escher Wend